Erzengelwurz



Erzengelwurz

Erzengelwurz Eine auffällige Staude in der Malmstegniederung ist die Erzengelwurz Angelica archangelica, ein gelb-grün blühender Doldenblütler, der mit bis zu 2,5o Metern Höhe eine der größten heimischen Stauden ist. Seine aromatischen, knolligen, bitterstoffhaltigen Wurzeln sind Bestandteile vieler magenfreundlicher Kräuterliköre. Der deutsche Name „Engel“-wurz, ebenso wie der lateinische Name „Archangelica“(Erzengel-) wurde wegen der schon im Mittelalter bekannten Heilwirkung verliehen. Die würzigen junge Blätter und Stängel können für Suppen und Mischgemüse verwendet werden. Die Blüten bieten den bestäubenden Fliegen und Käfern den Nektar als sogenannte „Scheibenblumen“ offen dar. Die Pflanze ist charakteristisch für die gesamte schleswig-holsteinische Ostseeküste, besonders auf schwach salzhaltigen Verlandungs-Böden, wie z.B. an großen Abschnitten des Schleiufers. Sie wird begleitet vom Schilf und weiteren Hochstauden wie Sumpf-Gänsedistel, Blutweiderich. Gilbweiderich , Flohkraut, Zottiges Weidenröschen und vielen anderen Pflanzen der Brack- und Süßwasser-Sümpfe und auch der artenreichen Feuchtwiesen